Weihnachtsgrüße des Bürgermeisters

GEDANKEN ZUM JAHRESENDE

“Weihnacht, was bist du?
Bist du Kerzen und Schnee
oder nur ein Seemann,
der allein ist auf See?

“Weihnacht, was bist du?
Bist du Hoffnung der Welt
oder bist du
das ganz große Geld?”

Rolf Zuckowski

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der Abreißkalender ist dünn geworden. Es ist nur noch kurze Zeit, dann feiern wir Weihnachten und stehen an der Schwelle zu einem neuen Jahr. Dies ist die Zeit der Besinnung, aber auch die Zeit, um rückblickend auf das alte Jahr zu schauen und einen Ausblick auf das neue Jahr zu wagen.
Weihnachten ist für die meisten Menschen in dieser Welt das wichtigste und schönste Fest des Jahres. Es gibt uns Gelegenheit, auch einmal über unseren alltäglichen Horizont hinauszublicken auf die Dinge, die wirklich wichtig sind. Gesundheit lässt sich z. B. nicht in Geschenkpapier wickeln und unter den Christbaum legen. Auch Glück kann man nicht kaufen. Dennoch sind Gesundheit, Zufriedenheit und ein Leben in Frieden Geschenke, für die wir selbst nicht dankbar genug sein können.

Kerzen und Schnee…

… Eine idyllische, verträumte Welt. Mancher kennt sie noch aus seinen Kindheitstagen. Andere wiederum aus Urlauben, Filmen oder Werbeanzeigen. Wir Horner können uns in diesem Jahr von Kerzen, schön beleuchteten Fenstern und Vorgärten beim abendlichen Spaziergang durch unsere Straßen verzaubern und weihnachtlich einstimmen lassen.

Ein Seemann, der allein ist auf See…

… Die See hört sich für uns, die mitten im Hunsrück wohnen, so weit weg an. Aber soweit ist das Alleinsein gar nicht weg. Auch in unserer Gemeinde gibt es Menschen, die sich alleine und einsam fühlen. Das Schöne am Dorfleben jedoch ist, dass man seine Nachbarn, Mitbürgerinnen und Mitbürger kennt, dass es Veranstaltungen und Treffen der verschiedensten Arten gibt, in die man sich miteinbringen kann, sodass das Alleinsein etwas in den Hintergrund rückt und man sich auf jeden Tag, den man geschenkt bekommt, freuen kann. Man kann sich direkt vor der eigenen Haustür auf den Weg machen und die Vielfalt um und in unserem Dorf in den verschiedensten Facetten der Jahreszeiten stets aus einem anderen Blickwinkel anschauen. Unterwegs können immer wieder Begegnungen mit Menschen entstehen, die neue interessante Geschichten zu erzählen haben.

Hoffnung der Welt…

… Was versteht man unter Hoffnung? Bedeutet es, dass man Mittel und Wege findet, um ein Ziel zu erreichen? Dass man Gewissheit über Unvorhersehbares erlangt? Jeder hat seine eigenen Vorstellungen, Erwartungen und Hoffnungen. Hoffnung ist die Basis, um überwältigenden Herausforderungen begegnen zu können.
Der Fokus für unsere Ortsgemeinde ist im Jahr 2023 darauf gerichtet, dass verschiedene bereits angedachte Projekte weiter forciert bzw. ggf. auch durch einen regen Gedanken- und Meinungsaustausch neu überdacht und geplant werden. Hierzu gehört ggf. auch die Schaffung von neuen Bebauungsmöglichkeiten.

Das ganz große Geld…

… Sicherlich ist es eine Möglichkeit, Erfolge zu messen, um rückblickend vorzeigen zu können, was ich alles im vergangenen Jahr geleistet habe. Aber sind das die Erfolge, die mir persönlich wichtig sind? Oder sind es die Kassen der Warenhäuser und des Onlinehandels, die klingeln, die Rastlosigkeit und Hektik, welche hierdurch verbreitet wird, damit zum Fest alles hergerichtet ist? Wo bleibt da die besinnliche Weihnachtszeit?

Manchmal frage ich mich, ob alle Menschen das Wort „Weihnachten“ heute noch verstehen, oder ob es nur noch ein Traum aus unserer Kindheit ist? Als Kind wartete ich gespannt auf das Christkind – was hat es mir wohl mitgebracht? Ich fing voller Freude an die Geschenke auszupacken, um damit vor dem Ofen zu spielen. Der Duft der Weihnachtstanne, Plätzchen und der Weihnachtsgans – all das hört sich verträumt und für manche auch realitätsfern an. Trotzdem freue ich mich jedes Jahr wieder darauf und stelle fest, dass sich diese Erinnerungen kaum von den vergangenen Festen unterscheiden. Vielmehr ist der Begriff von Weihnachten gewachsen. Das Zusammenkommen mit der ganzen Familie, die man in dieser großen Zusammenstellung das ganze Jahr über nur selten sieht, weil jeder in seinem Alltag gefangen ist. Diese Treffen lassen mich entfliehen und zur Ruhe kommen, ausgelassen und sorgenfrei sein, wenn auch nur für einen klitzekleinen Augenblick. In gewisser Hinsicht ist es auch ein Kraft tanken.

Viele Menschen brauchen Weihnachten und einen Jahreswechsel, um Altlasten hinter sich zu lassen und Kapitel zu schließen. Manche wissen es selbst noch nicht – andere wiederum fühlen es umso mehr.

Das Weihnachtsfest und den Jahreswechsel möchte ich auch zum Anlass nehmen, um all denen zu danken, die daran mitgearbeitet haben, die Gemeinde Horn lebens- und vor allem liebenswert zu gestalten. Mein Dank gilt besonders den Bürgerinnen und Bürgern, die sich auf karitativem, sportlichem und kulturellem Gebiet in Kirchen, Vereinen, Verbänden, Institutionen und Initiativen beruflich oder ehrenamtlich engagiert haben. Nicht zuletzt danke ich den Beigeordneten, den weiteren Mitgliedern des Gemeinderates, dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rathaus der Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen recht herzlich für die gute Zusammenarbeit.

Der Terminkalender für das Jahr 2023 präsentiert sich bald wieder der Öffentlichkeit und setzt damit eine bewährte Tradition fort. Wie in den Vorjahren auch haben Sie die Möglichkeit die Termine unserer Vereine, der Ortsgemeinde sowie weitergehende Veranstaltungstermine in Ihre persönlichen Planungen mit einfließen zu lassen. Den Festveranstaltungen unserer Vereine wünsche ich von dieser Seite einen guten Besuch und den erhofften Erfolg.

In diesem Sinne ist das Glas für uns meistens doch eher halb voll als halb leer und ich lade Sie herzlich ein, mit mir gemeinsam mit Fröhlichkeit, Zuversicht und der nötigen Gelassenheit in das neue Jahr 2023 zu gehen!

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien – auch im Namen des Gemeinderates – von Herzen erholsame und besinnliche Weihnachten, einen guten Jahreswechsel und ein friedliches, erfolgreiches neues Jahr und vor allem Gesundheit.

Mit den besten Grüßen
Volker Härter

Beitragsfoto: Jeremy Kyejo auf www.pixabay.de

Cookie-Hinweis:

Wir verwenden ausschließlich funktionale Cookies. Statistische Auswertung findet nicht statt.